Wie hänge ich eine Hängematte richtig auf?

Bei klassischen Hängematten ohne Gestell sollte die Länge zwischen den beiden Befestigungspunkten ca. dem doppeltem Höhenmaß entsprechen. Als sollte z.B. bei 3 Metern Länge zwischen den beiden Besfestigungspunkten eine Höhe von ca. 1,50 Meter zu Stande kommen.  Die Hängematte sollte leicht durchhängen.

Bei Stabhängematten ohne Gestell sollte die Aufhängung etwas straffer sein, als bei klassischen Hängematten. Dies wirkt dich auch auf die Höhe der Hängemattenaufhängung aus. Diese sollte grob ein Viertel der Aufhängungslänge betragen. Wieder an einem Beispiel erklärt: Bei einer Länge zwischen den Aufhängungspunkten von 4 Metern, sollte die Hängematte ca. 1 Meter über dem Boden aufgehängt werden.  

Sollte man keine Bäume oder ähnliche Aufhängungsmöglichkeiten in seinem Garten haben, so empfiehlt es sich ein Hängemattengestell zu kaufen. Mit einer Hängematte mit Gestell ist man nicht ortsgebunden und benötigt keinerlei Aufhängungspunkte sondern ausschließlich Platz für das Gestell. Somit ist es auch möglich eine Hängematte Garten ohne Baum aufzuhängen.